7000 Nasen für Kamp und Fladnitz 23.09.2016

Knapp 7000 Stück 2-sömmrige Nasen (N2) durften den Kamp (~5500Stk.) und die Fladnitzmündung (~1500Stk.) als neue Heimat begrüßen.


Die im Kamp noch vorhandene Nasenpopulation wird seit dem Jahr 2011 vom Sportfischereiverein Krems gestützt. Der Erfolg dieses Projektes ist bereits deutlich merkbar. Der Nasenzug an die im Kamp noch vorhandenen Laichplätze ist jedes Frühjahr zu beobachten. Und die Menge der vorhandenen Nasen nimmt zu.

Auch die Fladnitz als Donau Zubringer war mal von Nasen bevölkert. Leider ist hier der Bestand kaum merkbar. Seit dem Vorjahr werden von uns nun auch in die Fladnitzmündung Jungnasen eingebracht. Ob erfolgreich, das werden die nächsten Jahre zeigen.

Vom Reden allein geschieht nichts! Wir handeln!